Erster Sieg der Urbarer Frauen im Kellerduell

VfR Niederfell – FC Urbar 1:3

Nach dem derart missglückten Saisonauftakt und vier verlorenen Spielen in Folge, konnte die Frauenmannschaft am vergangenen Sonntag in Niederfell endlich die ersten Punkte einfahren. Gegen die bislang ebenfalls sieglosen Moselanerinnen trat man trotz angeschlagenem Kader von Anfang an hochkonzentriert auf. Die Urbarer bestimmten das Spielgeschehen, welches fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte stattfand, und machten mit leicht veränderter Aufstellung Druck auf das Niederfeller Tor. Man belohnte sich für den starken Beginn durch den 0:1-Führungstreffer von Kyra Hoffmann nach einem klugen Pass von Denise Albat in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr (14.). Neben gutem Stellungsspiel und schönen Spielzügen stimmte diesmal auch das Zweikampfverhalten. Man gab Niederfell im Laufe der ersten Hälfte bis auf einen perfekt getretenen Freistoß in der Nähe des Urbarer Strafraums, den Ersatztorhüterin Klara Pistono glanzvoll aus dem rechten Winkel fischte, kaum eigene Chancen. So konnte man die Führung noch vor der Halbzeit durch Saskia Schieß, die den Ball nach einer Ecke zunächst gegen die Latte und dann über die Linie drückte, auf 0:2 erhöhen (38.).

Zu Beginn der 2. Hälfte ließ Urbar etwas nach, die Partie ähnelte auf dem nassen Hartplatz eher einem Gebolze. Man wurde nachlässig und fing sich durch zu hohes Aufrücken einen schnellen Konter der Gegnerinnen. Nach einem langen Pass überlief die Niederfellerin die Urbarer Abwehr und verkürzte allein auf das Tor zulaufend zum 1:2-Anschlusstreffer. Trotz des Gegentors brach man jedoch nicht wie in den vergangenen Spielen ein, sondern machte weiterhin Druck auf das Tor der Heimelf. Bis zum Ende hatte Urbar den ausreichenden Biss und Kampfgeist, um kurz vor dem umjubelten Abpfiff durch einen Treffer von Maike Nissen den Sack endgültig zuzumachen (84.).

Eine geschlossene Mannschaftsleistung und die richtige Einstellung führten die Urbarer Frauenmannschaft somit zum hochverdienten 1:3-Sieg und ihren ersten drei Punkten in der Bezirksliga Mitte. Durch den Sieg katapultiert man sich vorerst vom Ende der Tabelle auf Rang 8. Doch kommenden Sonntag, 15.10.2017, heißt es im Anschluss an das Spiel der 1. Herrenmannschaft zu Hause gegen den zur Zeit 9. Platzierten FV Rübenach 2 nachzulegen und die nächsten Punkte zu holen. Nur mit derselben Leistung wie gegen Niederfell lässt sich auch hierbei ein Sieg erkämpfen.

Gegen den VfR Niederfell standen im Kader: Klara Pistono, Janina Hürter, Mandy Echternach, Julia Haushahn, Mara Koch, Celine Jacobs, Svenja Henke, Kristina Geib, Saskia Schieß, Karen Kuhlmann, Andrea Pichler, Kyra Hoffmann, Maike Nissen, Victoria Kollmar, Selina Hoffmann, Denise Albat und Michelle Portugall.

Veröffentlicht in Abteilungen, Seniorinnen, Spielberichte Frauenmannschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*