Frauen übernehmen Tabellenspitze

FC Urbar – FV Rübenach 2:2

Mit einer durchwachsenen Leistung erspielte sich die Urbarer Frauenmannschaft vergangenen Samstag im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FV Rübenach ein Unentschieden. Obwohl der Gegner bis dato auf dem letzten Tabellenplatz stand, durfte dieser keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Diesmal startete Urbar besser ins Spiel als noch vergangene Woche in Mendig. Nach anfänglichem Abtasten ging man durch einen sehenswerten Spielzug in Führung: Victoria Kollmar flankte aus dem Halbfeld auf Maike Nissen, die den Ball in den Strafraum zurück auf Denise Albat legte. Diese netzte souverän zum 1:0 ein (33‘). Weitere Möglichkeiten, die Führung zu erhöhen, ließ man jedoch liegen.

Nach der Pause versuchte Urbar an die Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen. Doch Rübenach hielt gut dagegen, vereitelte Torchance um Torchance. Mitte der zweiten Halbzeit gab man das Spiel plötzlich aus der Hand. Innerhalb von fünf Minuten fing man sich aufgrund individueller Fehler zwei Gegentore (58‘, 63‘). Trotz des 1:2-Rückstandes schienen alle Urbarer motiviert, diese Partie wieder zu ihren Gunsten zu drehen. Leider gelang es den Mädels bis kurz vor Schluss nicht, weitere Treffer zu erzielen. Kyra Hoffmann traf durch einen Alleingang über die rechte Seite zumindest noch zum ersehnten 2:2-Ausgleich (87‘). So resultierte für das Team um Werner Weber und Matthias Klöckner aus der Begegnung mit Rübenach nur ein Punkt.  

Gegen den FV Rübenach II standen im Kader: Susanne Gerlich, Jannika Pung, Janina Hürter, Kyra Hoffmann, Klara Pistono, Anika Pesch, Julia Haushahn, Svenja Henke, Selina Hoffmann, Maike Nissen, Saskia Schieß, Denise Albat, Victoria Kollmar, Marie Nissen und Kristina Geib.

Obwohl man gegen Rübenach nur ein Unentschieden erzwingen konnte, steht die Frauenmannschaft des FC Urbar nun aufgrund eines besseren Torverhältnisses auf dem ersten Platz der Bezirksliga Mitte – punktgleich mit Cochem und Herresbach. Es bleibt also weiterhin spannend. Das letzte Spiel der Hinrunde bestreitet man nun am Sonntag, 25. November 2018, gegen die FSG Eifelhöhe Leienkaul. Anstoß ist um 16 Uhr im Urbarer Aulenbergstadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*