Kantersieg der Frauen im letzten Heimspiel

FC Urbar – SG 99 Andernach III 9:0 

Im letzten Heimspiel der Saison siegten die Urbarer Frauen vergangenen Sonntag deutlich mit 9:0 gegen die SG 99 Andernach III, die allerdings nur mit 10 Spielerinnen im Aulenbergstadion antrat. Von Anfang an dominierte man die Partie und ließ dem Gegner keinen Raum für das eigene Spiel. Urbar tastete sich nach und nach an das Andernacher Tor heran und erarbeitete sich zunehmend mehr Torchancen. Nach einer viertel Stunde war es Kyra Hoffmann, die zum ersten Mal für die Heimelf einnetzte (15‘). Nur wenige Augenblicke später erkämpfte sich Außenverteidigerin Janina Hürter den Ball, den sie lang in den gegnerischen Strafraum flankte. In Denise Albat fand die Flanke per Kopf einen Abnehmer zum 2:0 (16‘). Ab jetzt rollte der Ball ausschließlich auf das gegnerische Tor. Selina Hoffmann erhöhte die Führung zum 3:0 durch einen wunderschönen langen Ball von linksaußen über die Andernacher Torhüterin hinweg ins lange Eck (28‘). Noch vor der Halbzeit reihte sich auch Maike Nissen mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein (32‘, 45‘). Nach der Halbzeitpause führten die Urbarer Mädels ihr überlegenes Spiel konstant fort. Kyra Hoffmann erspielte sich ihren zweiten Treffer zum 6:0 (52‘). Einige Minuten später setzte sich die eingewechselte Tina Heider gut im gegnerischen Strafraum durch und erhöhte die Führung auf 7:0 (56‘). Andernach blieb chancenlos und konnte nicht einen Schuss auf das Tor von Susanne Gerlich verbuchen. Urbar dagegen hatte noch immer nicht genug vom Toreschießen.  Ein Schuss von Victoria Kollmar war für die Andernacher Torhüterin nicht mehr zu halten (78‘). Nach einem Foul im Strafraum an Kyra Hoffmann entschied der Unparteiische fünf Minuten vor Abpfiff auf Strafstoß. Victoria Kollmar schnappte sich den Ball und versenkte ihn sicher zum 9:0-Endstand (85‘). Trotz der Unterlegenheit ist die Einstellung der Andernacher Spielerinnen hervorzuheben, die in Unterzahl nie aufhörten zu kämpfen und bis zur letzten Minute alles gaben.

Gegen die SG 99 Andernach III standen im Kader: Susanne Gerlich, Janina Hürter, Kyra Hoffmann, Klara Pistono, Mara Koch, Julia Haushahn, Svenja Henke, Selina Hoffmann, Maike Nissen, Tina Heider, Denise Albat, Victoria Kollmar und Kristina Geib.

Jetzt heißt es für die Urbarer Mädels noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um im letzten Spiel der Saison drei Punkte gegen die SG Baar einzufahren. Durch einen Sieg des Auswärtsspiels am 27. Mai um 16:30 Uhr könnte man in der Tabelle noch einen Rang höher auf Platz 4 klettern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*