Kantersieg zum Saisonende

FC Urbar II – SV Niederwerth III 8:0

Im letzten Spiel der Saison 17/18 hat unsere Reserve noch einmal die Tormaschine angeschmissen. Bei sinnflutartigem Regen dauerte es allerdings fast eine Stunde, ehe der Ball innerhalb von 35 Minuten achtmal im gegnerischen Gehäuse zappelte. Besonders trefffreudig zeigte sich Torjäger Wolfgang Kick. Dank schöner Vorlagen und zwei Elfmetern schraubte der Altstar mit fünf Treffern (55′, 70′, 78′, 85′, 90′) sein Konto auf 24 Tore hoch! Mit jetzt 47 Jahren wird er höchstwahrscheinlich erneut die Torjägerkanone in der Staffel 1 der Kreisliga D, Koblenz erbeuten. Sein ärgster Verfolger, Jan Zimmermann vom FSV RW Lahnstein, müsste im letzten Spiel gegen Bendorf III acht Tore schießen um ihn vom Thron schubsen zukönnen. Eher unwahrscheinlich! Über sein erstes Tor der Saison konnte sich Florian Gehle freuen. Nach seiner Einwechslung erzielte er mit dem ersten Ballkontakt den Treffer zum 2:0 (62′). Den Hammer packte Abwehrspieler Nils Pieper beim 4:0 (75′) aus. Nachdem sein Freistoß in die Mauer ging, knallte er den Abpraller über die Hände von Gästetorhüter Benjamin Wiemer in die Maschen.

Für den „emotionalsten“ Treffer des Tages war Oliver Mielke zuständig. In seinem letzten Spiel erzielte Mielke mit einem schönen Fernschuss das 3:0 (66′). Unter Standing Ovations beider Mannschaften und der Zuschauer wechselte Trainer Dirk Mühleib den langjährigen Akteur des FC Urbar kurz vor Spielende aus. An dieser Stelle möchten sich der Verein, und vor allem die 2. Mannschaft, für dein langjähriges Engagement bedanken! Auch wenn du uns zahlreiche Karten und Nerven gekostet hast, so hast du es immer mit mindestens einer Kiste Erfrischungsgetränke wieder gut gemacht! Danke Oli und alles Gute weiterhin!!!

Im Kader gegen den SV Niederwerth III standen: Patrick Höger, Volker Mühleib, Daniel Wehner, Frank Düsterhöft, Ümit Akkus, Jan Herber, Wolfgang Kick, Stefan Burke, Thomas Raffauf, Dominik Rohrer, Oliver Mielke, Kevin Philipp, Florian Gehle und Terdrit Joynok.

Mit 37 Punkten aus 18 Spielen (12 Siege, 1 Unentschieden, 5 Niederlagen, 72:37 Toren) beendet unsere Reserve die Saison 17/18 auf dem 4. Platz. Aufgrund der Patzer gegen das Führungstrio ist auch diesmal nichts aus dem erhofften Aufstieg geworden. Nichtsdestotrotz ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft gut. Mit frischer Kraft wird nächste Saison ein erneuter Angriff auf die Tabellenspitze erfolgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*