Knapper Heimerfolg für den FC Urbar

FC Urbar 1 – 0 SV Untermosel Kobern II

Am vergangen Wochenende war das aktuelle Schlusslicht der Kreisliga B, der SV Untermosel Kobern II, zu Gast im Aulenbergstadion in Urbar. Bei sommerlichen Temperaturen und gut besuchter Kulisse begann das Spiel mit einer klaren Feldhoheit des FCU. Klare Torchancen konnten allerdings weder der FC noch der SV erzwingen. Somit fand das Spiel  bis auf einige wenige Ecken die meiste Zeit im Bereich des Mittelfeldes statt oder die Abwehrreihen ließen den Ball durch die eigene Hintermannschaft laufen. Wenig überraschend ging es mit einem mageren 0:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann so wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Der FC Urbar war weiterhin bemüht die Führung zu erzielen während der SV sich auf Konter beschränkte. Die Szene des Spiels fand dann etwa nach 70 Minuten statt. Urbars 10er, Ozan Yaman, bekam kurz vor dem Strafraum den Ball in den Fuß gespielt, drehte sich und drang in den Strafraum ein. Hier wurde er hart angegangen, der Ball prallte zurück und ein Nachschuss ging an die hochgehaltenen Hände eines Spielers des SV – Elfmeter für den FC Urbar. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Rudolph souverän zur Führung. In der Schlussphase machte Untermosel hinten weiter auf, Konterchancen des FC´s wurden aber allesamt nicht gut herausgespielt oder vergeben. Somit endete das Spiel mit einer relativ schwachen Leistung von beiden Mannschaften mit einem knappen Heimerfolg für den FC Urbar.

Im Kader für den FC Urbar standen:
Tim Renda, Yves Meuer, Pascal Mathar, Marcel Kretschmann, Arfet Jusufi, Dennis Rudolph, Dominik Runkel, Alex Miller, Ozan Yaman, Manuel Kaiser, Abdoulie Kujabi, Leon Weber, Yannis Jochem, Dennis Rothaupt, Benjamin Merle und Marcus Irschfeld.

Am kommenden Wochenende „reist“ der FC zum Derby nach Niederberg. Anstoß zum letzten Hartplatzspiel in Niederberg ist wie gewohnt am Sonntag um 14:30 Uhr. Beide Mannschaften freuen sich natürlich auf zahlreiche Unterstützung an der Seitenlinie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*