Knapper Sieg im Nachholspiel der Frauen

FC Urbar – SV Holzbach II 4:3

Ein spannendes und schwieriges Spiel bestritt die Urbarer Frauenmannschaft bereits am vergangenen Freitagabend zu Hause gegen die Reserve des SV Holzbach, in dem man letzten Endes glücklicherweise knapp mit einem Tor vorne lag. Konnte man den Gegner in der Hinrunde noch deutlich mit 11:1 besiegen, gestaltete sich diese Partie gänzlich anders. Hochmotiviert starteten die Urbarer Mädels vor gut besuchter Kulisse in die Begegnung und setzten auch gleich die ersten Akzente. Außenverteidigerin Janina Hürter leistete tolle Vorarbeit, indem sie gleichzeitig einen schnellen Konter einleitete und abschließend den Blick für die rechts mitlaufende Kyra Hoffmann behielt. Diese verwertete den Pass zur verdienten 1:0-Führung (4‘), was nicht ihr letzter Treffer bleiben sollte. Doch statt an die ersten Minuten der Partie anzuknüpfen, gab man das Spielgeschehen Mitte der ersten Halbzeit zunehmend aus der Hand. Holzbachs Nummer 10, den Dreh- und Angelpunkt der gegnerischen Offensive, bekam Urbar über weite Strecken des Spiels nicht richtig in den Griff. Sie bereitete schließlich auch den 1:1-Ausgleichstreffer für ihre Mitspielerin vor (25‘). Noch vor der Halbzeit gelang es den Gästen nach einer Unkonzentriertheit in der Urbarer Hintermannschaft sogar, auf 1:2 zu erhöhen (41‘).   

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich auf den Gesichtern der Urbarer Spielerinnen wieder eine bessere Einstellung, was eine kämpferische zweite Hälfte versprach. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld setzte sich Kyra Hoffmann nun auf der linken Seite des Feldes gut durch, zog weiter nach innen und schloss mit ihrem starken rechten Fuß zum Torschuss ab. Die Holzbacher Torhüterin blieb chancenlos und konnte den 2:2-Ausgleichstreffer nicht verhindern (52‘). Doch nur wenige Minuten später lief man wieder einem Rückstand hinterher: Einen fatalen Fehlpass im Urbarer Aufbauspiel nutzte Holzbach eiskalt aus, um den alten Abstand auf 2:3 wieder herzustellen (62‘). Nun bot sich den vielen Zuschauern auf dem Aulenberg eine längere Phase ohne spielerische Höhepunkte, Kampfgeist und Ehrgeiz beider Mannschaften waren jedoch keineswegs erloschen. Den Gastgeberinnen reichten schließlich lediglich zwei Minuten, um die Partie zu ihren Gunsten zu drehen. Zuerst schlug Stürmerin Denise Albat zu, die den 3:3-Ausgleich erzielte (84‘). Nur wenig später setzte erneut Kyra Hoffmann einem zunächst parierten Ball der gegnerischen Torhüterin nach und konnte diesen freistehend zur umjubelten 4:3-Führung verwandeln (86‘). Ein hart erkämpfter Heimsieg für die Urbarer Frauenmannschaft, durch den sie am derzeitigen Tabellenführer Cochem vorbeiziehen kann und die Tabellenspitze übernimmt!

Gegen den SV Holzbach II standen im Kader: Susanne Gerlich, Janina Hürter, Jannika Pung, Marie Nissen, Julia Haushahn, Klara Pistono, Kyra Hoffmann, Selina Hoffmann, Victoria Kollmar, Kristina Geib, Saskia Schieß, Anika Pesch, Denise Albat, Michelle Portugall und Andrea Pichler.

Bereits am kommenden Sonntag, 14. April, wartet der nächste schwierige Gegner auf das Team von Werner Weber und Matthias Klöckner. Um 17 Uhr ist der TV Kruft, derzeit Tabellendritter, zu Gast im Aulenbergstadion. Um auch in diesem Spiel die drei Punkte mitzunehmen und damit die Tabellenspitze verteidigen zu können, müssen die Mädels gegenüber Freitag eine Leistungssteigerung zeigen. Auch bei diesem Heimspiel würde sich die Mannschaft wieder über große Unterstützung freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.