Niederlage im letzten Saisonspiel der Frauen

FV Rübenach II – FC Urbar 1:0

Im letzten Spiel der Saison 2018/2019 musste sich die Urbarer Frauenmannschaft auswärts bei der Reserve des FV Rübenach mit 1:0 geschlagen geben. Da man bereits seit vergangenem Wochenende als Bezirksligameister feststand und auch für Rübenach der Klassenerhalt sicher war, gab es für beide Teams in dieser Partie de facto nichts mehr zu holen. Demnach variierten die Trainer Werner Weber und Matthias Klöckner die Aufstellung auf vielen Positionen. Zunächst gestaltete es sich für die Urbarer Mädels schwierig, sich noch einmal für diese Partie zu motivieren, was jedoch keineswegs eine Entschuldigung für den Spielverlauf darstellen soll. Aufgrund einer sehr hoch stehenden und konterstarken Offensive der Rübenacherinnen hätte man sich nicht beschweren dürfen, wäre man in der ersten Halbzeit bereits in Rückstand geraten. Im Abschluss agierten die Gastgeberinnen jedoch zu ungenau, sodass ihnen lange kein Treffer gelingen wollte.

Mitte der zweiten Hälfte ereignete sich dann die spielentscheidende Situation: Nach einem Eckball von Rübenach parierte die Urbarer Torhüterin Susanne Gerlich zunächst gut. Von ihr aus prallte der Ball erst gegen die von einer Rübenacher Spielerin reflexartig vor das Gesicht gehaltenen Hände und von da aus schließlich ins Netz der Gäste. Der völlig überforderte Unparteiische entschied trotz eindeutigem Handspiel fehlerhaft auf Tor von Rübenach, da er die Situation offensichtlich nicht ausreichend überblickte (65‘). Die Art und Weise, wie dieses Gegentor erzielt wurde, entfachte bei allen Urbarer Spielerinnen den Ehrgeiz, bei diesem Spiel noch den Ausgleichs- und sogar Siegestreffer zu erzielen. In der Endphase der Begegnung bündelte man noch einmal alle Kräfte nach vorne und warf sich in jeden Zweikampf. Doch alle Mühen nutzten nichts, bis zum Abpfiff gelang es der Urbarer Mannschaft nicht, ein Tor zu erzielen. Durch die 1:0-Niederlage blieben die letzten zu vergebenen drei Punkte der Saison 2018/2019 in Rübenach. Die Freude über den errungenen Meisterschaftstitel schmälerte dieses Ergebnis für die gesamte Mannschaft aber nicht!

Gegen den FV Rübenach II standen im Kader: Susanne Gerlich, Klara Pistono, Svenja Henke, Mara Koch, Julia Haushahn, Marie Nissen, Andrea Pichler, Jannika Pung, Janina Hürter, Selina Hoffmann, Kristina Geib, Saskia Schieß, Victoria Kollmar, Maike Nissen, Kyra Hoffmann, Anika Pesch, Denise Albat und  Elke Nikolay.

Die Urbarer Frauenmannschaft beendet ihre Saison auf dem ersten Platz der Bezirksliga Mitte mit insgesamt 38 Punkten aus zwölf Siegen, zwei Niederlagen und zwei Remis. Im heimischen Urbarer Aulenbergstadion blieb man dabei über die gesamte Saison hin ungeschlagen. Das Team von Werner Weber und Matthias Klöckner legt nun erstmal eine kleine Verschnaufpause ein, bis man Mitte Juni die Vorbereitung auf das neue Kapitel und die Herausforderung Rheinlandliga angehen will. An dieser Stelle möchte sich die gesamte Frauenmannschaft noch einmal bei allen Fans, Unterstützern, Sponsoren und dem Verein FC Urbar für diese großartige Saison bedanken. Ohne Euch hätten wir den Aufstieg nie geschafft!

Ein Kommentar zu “Niederlage im letzten Saisonspiel der Frauen
  1. Gerhard Kuhlmann sagt:

    Herzlichen Glückwunsch den Mädels und den Trainern zu diesem großen Erfolg.
    Nach Jahren endlich wieder Rheinlandliga. Ihr seid der Glanzpunkt des FC Urbar in dieser Saison 2018/2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.