Ersatzgeschwächt zum Nachholspiel nach Gevenich

FSG „Eifelhöhe“ Büchel – FC Urbar 3:0

Am Ostermontag fand das erste Nachholspiel unserer Frauen bei der FSG „Eifelhöhe“ Büchel statt. Trotz einer dezimierten Mannschaft und einem schwer bespielbaren Rasenplatz ging man mit viel Selbstvertrauen in diese Partie. Es wurde eine zähe Partie, welche von Kampf geprägt war und sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte.Torabschlüsse waren in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Mit einem 0:0 zur Halbzeit war man dennoch nicht unzufrieden. In der zweiten Spielhälfte gingen die Gastgeber dann nach einem schönen Sololauf mit 1:0 in Führung. Unsere Frauen ließen die Köpfe nicht hängen und erarbeiteten sich ihrerseits mehrere Chancen, u. a. durch Svenja Henke. Doch der Anschlusstreffer wollte nicht gelingen. Stattdessen fing man sich das zweite Gegentor des Tages. Nachdem der Ball in der eigenen Abwehrreihe nicht konsequent geklärt wurde setzte der Gegner mit Erfolg nach – 2:0 für Büchel. Mit zunehmender Zeit zollte man dem schweren Untergrund Tribut und die Aktionen wurden schwerfälliger. Frische Kräfte kamen ins Spiel und Urbar spielte weiter mit. Doch kurz vor Schluss machte die FSG dann den Sack zu. Einen verdeckten Schuss konnte Torhüterin Susanne Gerlich nicht mehr entschärfen und so stand es schlussendlich 3:0.

Es spielten: Susann Gerlich, Klara Pistono, Marie Nissen, Julia Haushahn, Janina Hürter, Svenja Henke, Viktoria Kollmar, Kristina Geib, Meike Nissen, Tina Heider, Elke Nikolay, Mandy Echternach, Andrea Pichler und Celine Jacobs.

Auch wenn an diesem Ostermontag kein Punkt aus Gevenich zu holen war, bleibt nur zu sagen : Kopf hoch und weitermachen! Das nächste Spiel unserer Frauenmannschaft ist am kommenden Sonntag, 08.04.18. Um 17:00 Uhr ist der VfR Niederfell zu Gast im Aulenbergstadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*