SG Rhens / Waldesch 10:1 FC Urbar

Drei Worte – Ach du Schei….
Am Wochenende gab es für den FC Urbar eine deftige Klatsche beim Auswärtsspiel zu Gast bei der SG Rhens / Waldesch! Auf ungewohntem Geläuf hatte der FC Urbar von Anfang an Probleme ins Spiel zu finden und musste bereits nach 13 Minuten einen Gegentreffer durch den Toptorjäger der Kreisliga B, Thomas Petry, hinnehmen. Zehn Minuten später war weiterhin die SG das dominante Team und kombinierte sich in den Urbarer Strafraum, in welchem ein Angreifer nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Die logische Konsequenz – Elfmeter. Dieser wurde noch vom Urbarer Keeper Leon Weber pariert, doch der Nachschuss zappelte im Netz! Kurz darauf folgte die prompte Antwort des FC. Urbars 8 Dominik Runkel mit einem energischen Antritt im Mittelfeld und dem guten Pass nach rechts raus auf Philipp Christian, dieser mit der flachen Hereingabe auf Dennis Rudolph, der keine Mühe hatte und zum 1:2 Anschlusstreffer einschieben konnte. Der FC Urbar war nun deutlich besser im Spiel als zu Beginn, der Ausgleich allerdings gelang vor der Pause nicht mehr. Motiviert und optimistisch startete der FC dann bei sommerlichen Temperaturen in die zweite Halbzeit, doch nach vier Gegentoren in fünf !! Minuten war klar, welche Mannschaft den Platz als Sieger verlassen würde. Vier weitere Gegentore in den letzten 25 Minuten rundeten das Debakel ab und machten den 10:1 Endstand perfekt. Mehr braucht man zu dieser zweiten Halbzeit nicht sagen.

Gegen die SG Rhens / Waldesch standen im Kader: Leon Weber, Frederic Knopp, Pascal Mathar, Patrick Irschfeld, Tobias Breuer, Dennis Rudolph, Dominik Runkel, Ozan Yaman, Marcus Irschfeld, Philipp Christian, Yannis Jochem, Nils Pieper und Dennis Rothaupt.

Jetzt heißt es Mund abputzen und am kommenden Sonntag im letzten Spiel der Saison gegen den TSV Lay zeigen, dass man es deutlich besser kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*