Frauen setzen schlechte Auswärtsquote fort

SG Fidei 2015 – FC Urbar 3:2 (2:1)

Vergangenen Sonntag reiste die Urbarer Frauenmannschaft Richtung Trier zur SG Fidei 2015. Fuhr man beim Aufeinandertreffen im Oktober zu Hause noch einen Sieg ein, tat man sich diesmal auswärts auf einem Rasenplatz – wie üblich – deutlich schwerer. Dabei erwischte das Team von Trainer Steffen Hondrich eigentlich einen Traumstart: Nach nur fünf Minuten schlenzte Saskia Schieß den Ball aus zweiter Reihe mit dem linken Fuß in die Ecke des gegnerischen Gehäuses zur 0:1-Führung (5‘). Im weiteren Spielverlauf egalisierten die Gastgeberinnen die anfängliche Überlegenheit der Urbarerinnen jedoch relativ schnell. So führte ein unglückliches Eigentor von Isabell Fulisch nach einer Ecke von Fidei zum 1:1-Ausgleich (24‘). Noch vor der Pause erhöhten die Gastgeberinnen erneut durch einen Standard in Form eines Freistoßes auf 2:1 (45‘).

In der zweiten Hälfte kamen die Urbarer Mädels motivierter aus den Kabinen. Auch auf ungewohntem Geläuf wollte man mit Hilfe der lautstarken mitgereisten Fantruppe das Spiel zurück erkämpfen. Einen ersten Dämpfer versetzte die bislang beste Torschützin Fideis, die individuelle Fehler der Urbarer Defensive clever ausnutzte und ihre Farben weiter mit 3:1 in Führung brachte (66‘). Erst jetzt wachte man richtig auf und erzielte quasi im direkten Gegenzug in Person von Selina Hoffmann den Anschlusstreffer zum 3:2 (67‘). Dieser reichte jedoch nicht aus, Fidei spielte die knappe Führung gekonnt bis zum Ende herunter und ging nach 90 Minuten durchaus verdient als Sieger vom Platz. Damit fuhr die Elf von Steffen Hondrich erneut ohne Punkte in einem Auswärtsspiel nach Hause. Vielen Dank an alle Fans, die den weiten Weg auf sich genommen und uns so laut unterstützt haben! Beim nächsten Mal schenken wir euch hoffentlich endlich einen Auswärtssieg.

Gegen die SG Fidei 2015 spielten: Susanne Gerlich, Janina Hürter, Isabell Fulisch, Mara Koch (Svenja Henke, 46‘), Selina Hoffmann, Maike Nissen, Sarah Gielsdorf, Saskia Schieß (Helena Braun, 62‘), Victoria Kollmar (Michelle Portugall, 83‘), Marie Nissen, Kristina Geib (Kyra Hoffmann, 46‘). Ebenfalls im Kader standen: Elena Walder, Julia Haushahn, Sarah Walder.

Am kommenden Sonntag hat die Urbarer Frauenmannschaft spielfrei. Am Sonntag, den 08. Mai 2022, steht das letzte Heimspiel für die Mädels auf dem Programm. Um 17 Uhr ist der SV Rengsdorf, derzeit Tabellendritter, im Urbarer Aulenbergstadion zu Gast. Kommt gerne vorbei und unterstützt die Mädels bei diesem schwierigen Spiel um weiterhin wichtige Punkte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.