Senioren verlieren ihre Spiele knapp

TuS Immendorf II – FC Urbar 1:0

Es war ein Spiel auf Augenhöhe – mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Mit 1:0 musste sich die 1. Mannschaft des FC Urbar der Reserve aus Immendorf geschlagen geben. Den goldenen Treffer des Tages erzielte, wie so oft gegen Urbar, der Immendorfer Torjäger Patrick Roeder. Mit seinem Treffer in der 34. Minute bescherte er der Urbarer Elf die elfte Saisonniederlage. Trotz aller Bemühungen wollte auch diesmal den Urbarer nicht der Ausgleich gelingen, obwohl die Chancen vorhanden waren. Doch sowohl hüben und drüben konnte und wollte kein weiterer Treffer fallen.

Im Kader gegen TuS Immendorf II standen: Leon Weber, Daniel Nebenführ, Pascal Mathar, Dominik Rohrer, Blerim Gjota, Carlo Trees, Mario Castor, Ozan Yaman, Manuel Kaiser, Patrick Irschfeld, Dominik Runkel, Kevin Alexander Weber, Dennis Rothaupt, Stephan Herzog, Konstantin Pauli und Michael Laßlop.

Am kommenden Sonntag, 02.04.2017, empfängt die Erste den SV Pfaffendorf im heimischen Aulenbergstadion. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

FC Urbar II – SV 08 Hillscheid 1:2

Sepp Herberger hat es bereits vor Jahrzehnten gesagt: „Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten“. Genau an dieses Zitat muss Trainer Dirk „Zippel“ Mühleib beim 1:2 – Gegentreffer gedacht haben, auch wenn dieser in der 79. Minute gefallen ist. Es war das erwartete enge Spiel gegen den Tabellenführer aus Hillscheid. Von Beginn an übten die Urbarer Druck aus und wollten den Gast nicht ins Spiel kommen lassen. Bereits nach neun Minuten wurde dies mit Erfolg gekrönt. Nach einem Steilpass von Terdrit Joynok konnte Stürmer Marco Lüdecke erfolgreich zum 1:0 abschließen. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten, bei denen es zunächst nach einem weiteren Treffer für den Gastgeber aussah. Bedauerlicherweise erzielten jedoch die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich (44. Min). Nach einer Hereingabe von der linken Seite musste der Hillscheider Thorsten Görg nur noch den Fuß hinhalten. Proteste seitens der Urbarer aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition waren vergebens.       

In der zweiten Hälfte des Spiels gingen beide Mannschaften weiterhin mit offenem Visier ans Werk. Marco Lüdecke, Routinier Christoph Stein uns insbesondere Terdrit „Mei“ Joynok hatten die Führung auf dem Fuß, doch wie so oft wurden gute Tormöglichkeiten nicht genutzt. Aber auch Hillscheid hatte seine Chancen, biss sich jedoch am Urbarer Torhüter Patrick Höger die Zähne aus. Die Entscheidung fiel in der bereits erwähnten 79. Minute und war eine Verkettung  von Unachtsam- und Nachlässigkeit. Zunächst konnte die Urbarer Abwehr einen Hillscheider Angreifer nicht vom Torschuss hindern. Torhüter Höger streckte sich vergebens, der Innenpfosten rettete jedoch für ihn. Dummerweise schaltete der Hillscheider Florian Schmitt schneller als sein Gegenspieler Daniel Wehner und dem Rest der Urbarer Defensive. Aus kurzer Distanz musste er den Ball nur noch über die Linie zum 1:2 – Endstand schieben.

Im Kader gegen den SV 08 Hillscheid standen: Patrick Höger, Daniel Wehner, Volker Mühleib, Rene Drissang, Terdrit Joynok, Marcus Irschfeld, Philipp Christian, Thomas Raffauf, Christoph Stein, Michael Löffler, Marco Lüdecke, Jan Herber, Markus Pung, Wolfgang Kick, Rafael Schwarze, Marc Rothaupt und Stefan Burke.

Am kommenden Sonntag, 02.04.2017, ist die Urbarer Reserve zu Gast beim FC Horchheim. Anstoß gegen die dritte Mannschaft der Horchheimer ist um 14:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.