Zwote mit deutlichem Auswärtssieg in Spay

SG Spay II – FC Urbar II 0:5 (0:3)

Die zweite Mannschaft sammelt die nächsten wichtigen drei Punkte im Aufstiegskampf der Kreisliga C Koblenz ein und macht die verdiente Niederlage gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich III in der vorvergangenen Woche somit wett. Die Reserve der SG Spay schlug das Team von Trainer Erich Langhard am Sonntagmorgen auswärts deutlich mit 0:5. Von Anfang an spielte man überlegen auf und brachte den Gegner durch frühes Pressing in Bedrängnis. Folgerichtig erzielte man in Person von Steffen Hondrich die 0:1-Führung (20‘). Ein Eigentor der Spayer sowie ein Treffer von Dennis Rudolph schraubten das Ergebnis innerhalb von nur zwei Minuten auf 0:3 hoch (22‘, 23‘).

Auch in der zweiten Hälfte hatte der FC Urbar noch nicht genug vom Toreschießen und ließ den Gastgebern keinerlei Chance, noch einmal heranzukommen. Der Kasten von Türhüter Patrick Höger blieb sauber. Erneut war es Steffen Hondrich, der offensiv Akzente setzte und zum 0:4 einnetzte (56‘). Zu allem Überfluss verursachte die SG Spay II auch noch einen klaren Foulelfmeter im eigenen Strafraum, den Dennis Rudolph souverän zum 0:5-Endstand verwandelte (68‘). Ein ungefährdeter Auswärtssieg für die Jungs der zweiten Mannschaft.

Gegen die SG Spay II spielten: Patrick Höger, Cedric Oster, Patrick Irschfeld, Simon Stumm, Dennis Rudolph, Manuel Kaiser (63‘), Marcus Irschfeld, Matthias Dethleff (Jan Herber, 66‘), Pascal Mathar, Fabian Möllmeier (Daniel Schmidt, 58‘), Steffen Hondrich (Wolfgang Kick, 71‘). Ebenfalls im Kader stand: Nico Gilles.

Am Mittwochabend, den 13. April, bestreitet die Urbarer Zwote das nächste schwierige Auswärtsspiel gegen den SV Untermosel Kobern III, der derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Anpfiff ist um 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Kobern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.